Kartenreservierung:
Kartenreservierung Tel: 07453 - 7000153
     

  - Über uns -
 
 

Liebes Publikum!

„!Existenziell“ als Spielzeitthema für unsere vierte Spielzeit klingt ja erst einmal monumental, wenn man es so liest. Es soll aber vielmehr einen Fingerzeig auf eine große Idee geben. Eine Idee, die wir als Theatermacher vor über vier Jahren begonnen haben in die Tat umzusetzen, um neue Wege in unserer professionellen Kunst zu gehen.

Inhaltliche Stoffe zu finden, sowohl humorvoll aber auch mal nachdenklich, aufbereitet mit einer frischen Brise an neuen Sichtweisen - mal konventionell, mal frech - ist die uns zugeschriebene Handschrift, die unser Publikum so liebt.
Ein Theater zu sein für Groß und Klein, neue Räume zu finden und zu überlegen, welche Verknüpfungen wir zwischen unseren Geschichten und dem Publikum sehen, ist unser Konzept.

In den letzten drei Spielzeiten ist daher „!existenziell“ viel mit unserem Projekt geschehen:
Von einer ersten Inszenierung, in der wir mit unserer Bearbeitung von DIE ABENTEUER DES TOM SAWYER mit Spaß und Moderne - ohne zu überfordern -  inhaltlich Nadelstiche setzen durften und trotzdem die Lachmuskeln in Bewegung gebracht haben, hin zu einem Repertoire von mittlerweile 16 Produktionen:
Es reicht vom Kinder-  und Jugendtheater für die Kleinsten mit DIE ABENTEUER VON PETTERSSON UND FINDUS oder DAS SAMS - EINE WOCHE VOLLER SAMSTAGE, über Abiturstoffbearbeitungen wie FAUST 1 zu konsumkritischen Inszenierungen wie FRÄULEIN JULIE. Dazwischen erfreuen sich unsere Zuschauer an populären Stücken wie der Komödie VIER LINKE HÄNDE, dem Dauerbrenner LORIOT - DRAMATISCHE WERKE oder unseren Sommertheaterproduktionen DAS WIRTSHAUS IM SPESSART und DON QUIJOTE UND SANCHO PANZA.

Für unsere Art Theater zu machen wurden wir belohnt, sodass wir in unserer letzten Spielzeit bereits 8000 Zuschauer in 120 Veranstaltungen begrüßen durften.
Natürlich werden wir uns nicht darauf ausruhen und suchen weiter nach „!existenziell“ wichtigen neuen Verknüpfungen von Themen und Spielorten, werden weiter neue Veranstaltungsreihen wie die VOLLMONDNACHT initiieren, weil dies unser Motor, unser Antrieb in der tagtäglichen Theaterarbeit ist.

„!Existenziell“ aber auch, weil wir als Privattheater den größten Teil der Gesamtfinanzierung aus eigenen Mitteln tragen müssen. Dies stellt uns oft vor große Herausforderungen, um unsere Qualität zu halten.

Unsere Erfolge ermöglichen es uns aber gerade nicht aufzustecken, sondern weiterhin neue Kooperationen zu finden, unsere Spielräume zu öffnen und mehr und mehr Publikum zu begeistern.
Und so werden wir „!existenziell“ weiter daran arbeiten, unser Theater auf noch breitere Beine zu stellen, um darauf aufbauen zu können was unser Theater ausmachen soll: Über Geschichten miteinander in Kontakt zu kommen und sich an einem runden Theaterabend mit einer mitreißenden Geschichte aus dem Alltag entführen zu lassen.

Wir möchten allen Wegbegleitern – dem Publikum ebenso wie Veranstaltern und Sponsoren - für das bis hierher entgegengebrachte Vertrauen herzlichst danken!

Und so hoffen wir, liebes Publikum, dass Sie bei unseren Vorstellungen immer wieder Momente erleben, die einmalig „!existenziell“ in allen Facetten sind. Und wenn dem so ist, erzählen Sie von uns, besuchen Sie uns und weisen Sie uns darauf hin, wenn Sie Verbesserungsbedarf sehen. Treten Sie an uns heran, wenn Sie Formate für sich wünschen, wenn Sie ein Multiplikator sind, wenn Sie als Förderer, Sponsor oder aktives Mitglied unseres Fördervereines auftreten wollen.

Und nun wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Stöbern in unserem Programm!

Es grüßen Sie „!existenziell“ herzlich,
Andreas Jendrusch und Birgit Heintel

 
IMPRESSUM I DATENSCHUTZ I KONTAKT
Anmeldung