Kartenreservierung:
Kartenreservierung Tel: 07453 - 7000153
     


Die Abenteuer von Pettersson und Findus

eine mobile Familienproduktion ab 4 Jahren

nach Sven Nordqvist

 
 

Inhalt

Für die kleinen Theaterbesucherinnen und -besucher holen wir die erfolgreiche Geschichte von Pettersson und Findus, einer Kinderbuchreihe von Sven Nordqvist auf die Bühne:

Pettersson, ein alter, etwas schrulliger Mann, wohnt am Rande eines schwedischen äh nein halt, schwäbischen Dorfes und verbringt den lieben langen Tag damit, in seinem Häuschen jede Menge ungewöhnlicher Apparate zu basteln. Eines Tages landet eine Schachtel mit der Aufschrift „Findus“ bei ihm, und heraus springt ein kleiner sprechender Kater. So bekommt der alte Pettersson einen Mitbewohner und tauft ihn auf den Namen Findus. Von nun an vergehen Petterssons Tage wie im Fluge, denn die beiden neuen Freunde erleben gemeinsam unzählige Abenteuer mit eitlen Hühnern, einem feurigen Stier und dem gierigen Fuchs.

Über die Gründe für die große Beliebtheit seiner Geschichte über Pettersson & Findus sagt der Autor: „Ich glaube, es ist das menschliche Maß. Alles ist überschaubar, man lebt in der Natur und ist sich näher als in der Stadt. Vielleicht kümmern wir uns auch mehr um die Kinder, haben mehr Respekt vor ihnen als Individuen. Und deshalb ist auch Pettersson so beliebt bei Kindern, weil er vieles erlaubt, weil er nicht bestraft und Geborgenheit vermittelt.“
(Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. Nr. 42, 22.10.2006, S. 61)

Autor

Sven Nordqvist ist im skandinavischen Raum und Deutschland einer der beliebtesten Kinderbuchautoren und erhielt für seine Werke viele renommierte Auszeichnungen wie den Astrid Lindgren Preis, den deutschen Jugendliteraturpreis und den August Preis. Die Erfolgsgeschichte Pettersson & Findus wurde auch sehr erfolgreich vertont und verflmt.

weitere Daten

Dauer: 40 Minuten, keine Pause
Zielgruppe: Familienproduktion, ab 4 Jahren
3 Schauspieler

Team

Pettersson: Thomas Glaesser
Findus: Marianne Lindt

Regie: Andreas Jendrusch
Licht- und Tontechnik: Max Schweizer
Produktionsleitung: Birgit Heintel

Andreas Jendrusch

Andreas Jendrusch - künstlerische Leitung, Regie

studierte von 1998 - 2003 in Bremen und Freiburg Schauspiel. Engagements führten ihn u. a. an das Nationaltheater Mannheim, das Hans-Otto-Theater Potsdam, das Zimmertheater Rottweil und die Kaserne in Basel. Ab der Spielzeit 2007/2008 war er für fünf Jahre festes Ensemblemitglied an der Mittelsächsischen Theater und Philharmonie GmbH, dem ältesten Stadttheater Deutschlands. Danach folgten Engagements am Societätstheater und der Comödie in Dresden und der Landesbühne Radebeul. Momentan ist er regelmäßig Gast am Stadttheater Aalen. In dem ARD -Zweiteiler „Der Turm“ stand er zuletzt vor der Kamera. 2014 hat er das Regionentheater aus dem schwarzen Wald gegründet. Seit dem ist er vornehmlich auf die Regieseite gewechselt und hat u.a.  Stücke wie "Die Abenteuer des Tom Sawyer", "Kleine Eheverbrechen", "Aus dem Staub" und "Fräulein Smillas Gespür für Schnee" inszeniert und bearbeitet. Ausführlichere Informationen zu seiner Person erhalten Sie auf seiner Internetseite: www.andreasjendrusch.de.

Birgit Heintel

Birgit Heintel - künstlerische Leitung

studierte Schauspiel an der Reduta - Schauspielschule für Theater und Film, Berlin. Engagements an verschiedenen Bühnen in Berlin, an der Neuen Werkbühne München und am Zimmertheater Rottweil. Dort bekam sie 2006 den Kulturpreis der Stadt Rottweil für Ihre schauspielerische Leistung während Ihres mehrjährigen Engagements verliehen. Neben Ihrer Arbeit als freie Schauspielerin arbeitet sie auch als Regisseurin, zum Beispiel mit der Christophorus Kantorei Altensteig: 2015 "Elias - szenisch", 2013 "West Side Story", 2009 "Carmen". Sie gibt Schauspielunterricht, arbeitet theaterpädagogisch mit Menschen mit Behinderung und gibt Workshops an Jugendkunstschulen, Schulen und Privat

Thomas Glaesser - Schauspiel

Bei fast allen Produktionen der Kulturwerkstatt Simmersfeld stand er seit 1997 auf der Bühne und entwickelte dabei seine schauspielerischen Fähigkeiten. Besonders hervorzuheben sind dabei seine Arbeiten als Großvater Gundert in der Produktion „Hermann Hesse-Lebensstufen“ oder sein Dr. Meggle in der jüngsten Inszenierung der Kulturwerkstatt „Schnaitbach – eine Dorfsaga aus dem oberen Wald“. Als Leiter zahlreicher Theaterkurse weckte er bei vielen Kindern und Jugendlichen die Freude am Schauspiel. In unserer Inszenierung „Die Abenteuer des Pettersson und Findus“ spielt er die Titelrolle des Pettersson.

Marianne Lindt - Schauspiel

besuchte von 2008 – 2012 die Freiburger Schauspielschule. In dieser Zeit war sie bereits in den Kammerspielen im E-Werk zu sehen. Gastspiele führten sie unter anderem auf die Bühne des Wallgraben Theater Freiburgs und des Weiteren wirkte sie im Kindermusical im Europa-Park Rust mit. Seit 2012 leitet sie verschiedenste Theaterkurse z.b. an Ganztagsschulen und im Abendkursbereich in Freiburg. In unser Eröffnungsinszenierung "Die Abenteuer des Tom Sawyer" war Marianne mit der Doppelrolle der Becky Thatcher und des Ben besetzt. In dem Trollmärchen spielte sie neben einem Troll die freche Prinzessin. In unserem aktuellem Kinderbuchklassiker "Die Abenteuer des Pettersson und Findus" gibt sie den Findus.

Max Schweizer - Verwaltung, Logistik

In Simmersfeld aufgewachsen und Mitglied der Kulturwerkstatt Simmersfeld e.V.. Nach einer Ausbildung zum Heilerziehungspfleger und verschiedenen Praktikas in verschiedenen kulturellen Instutitionen z.B. im Kulturhaus Osterfeld in Pforzheim. Seit 2011 ist er federführend im Bereich der Technik bei den Simmersfelder Sommertheatern tätig. Er ist Mitbegründer und Technischer-Leiter des action mond und sterne Festivals.
Im Regionentheater ist er zum einen als Multitalent unterstützend in der Alltagsorganisation rund um Bürotätigkeiten verantwortlich und zum anderen organisiert er federführend sämtliche technischen Abläufe.

Karten & Preise

+41079 - 2232060
online - service

nächste Aufführungen

04.03.2018, 16:00 Uhr: fest.spiel.haus Simmersfeld
11.03.2018, 16:00 Uhr: Zehntscheuer Bondorf
25.03.2018, 16:00 Uhr: Kellertheater Lindenhof Büren a.A. (CH)

Pressestimmen

(die vollständigen Artikel finden Sie weiter unten zum download)

“...Besonders die Kinder lachten und kreischten in der Premierenvorstellung begeistert, wenn Findus sein "Miau" hören ließ, Pettersson zum Spielen animierte oder versuchte, sein Herrchen mit einem Angelausflug aufzuheitern. Mit seiner lebhaften, gutmütigen und fröhlichen Art ließ der sympathische Kater aber nicht nur Kinderherzen höher schlagen. Auch den Erwachsenen entlockte er so manchen Schmunzler...“
(Schwarzwälder Bote, 17.2.2016, Jacqueline Geisel)

“...Mit bunten Kulissen, verschiedenen Tieren und einer viel Schmunzelgarantie verfolgen die kleinen Theaterbesucher die Abenteuer um die Pfannenkuchentorte, den wild gewordenen Stier, den Findus mit einer alten Tischdecke ablenkt, den bösen Fuchs, der die Hühner klauen will, und das Zelten auf dem Hügel hinter dem Haus...“
(Südkurier, 24.2.2016, Anica Kammerer)

“...Premiere des Regionentheaters: Pettersson und Findus werden zum vollen Erfolg... Der kleine, freche Kater Findus und der alte, knorrige Pettersson sind ein ungleiches Paar. Doch Findus fallen immer wieder Scherze ein und die beiden erleben Abenteuer miteinander. Und an diesen Abenteuern durften jetzt die Kinder bei der Ur-Aufführung im Kurhaus teilhaben. Das Regionentheater aus dem schwarzen Wald bewies einmal mehr sein Können, seine Begeisterungsfähigkeit und seine Vielfalt...“
(Südkurier, 24.2.2016, Anica Kammerer)

Pressemitteilungen

Datum Titel und Quelle Download
24.02.2016
24.02.2016
17.02.2016
 
IMPRESSUM I DATENSCHUTZ I KONTAKT
Anmeldung