Kartenreservierung:
Kartenreservierung Tel: 07453 - 7000153
     

HOME > Stücke > Kinder- & Jugendtheater  
  - Kinder- & Jugendtheater -
 
 

Ein Schwerpunkt soll auf das Kinder- und Jugendtheater gelegt werden: Neben theaterpädagogischen Angeboten sollen Familieninszenierungen, wie Weihnachtsmärchen und Sommer-Open-Air, ein Hauptaugenmerk werden. Ferner wollen wir Jugendliche selbst zum Spielen animieren und anleiten, um ihnen auf diesem Wege eine Plattform zu bieten, sich mit ihren eigenen Lebens(t)räumen auseinander zu setzen. Für das gesamte Vorhaben gibt es ein ausgearbeitetes Konzept mit Spielplan und Stückbeschreibungen.

AGNES - nach dem Roman von Peter Stamm
ab November 2015
Spiel: Stefanie Friedrich, Gabriel Spagna
Regie und Textfassung: Katja Lillih Leinenweber
Dramaturgie: Andreas Jendrusch

Ein Schriftsteller sitzt zu Recherchezwecken für sein neues Sachbuch in der Universitätsbibliothek. Dort trifft er zufällig auf die junge Physikerin Agnes, die an ihrer Dissertation arbeitet. Ihre Blicke treffen sich, sie werden ein Paar und ziehen zusammen. Als sie erfährt, dass er früher Kurzgeschichten geschrieben hat, bittet sie ihn, ein Porträt über sie zu schreiben. Aus Spaß fängt er an, ihre gemeinsame Geschichte niederzuschreiben, beginnend mit diesem magischen Moment des ersten Augenkontaktes. Als er mit dem Schreiben in der Gegenwart ankommt, muss er jedoch feststellen, dass reines Glück keinen dauerhaft guten Stoff für eine Geschichte abgibt. Die Erzählung beginnt mehr und mehr den Alltag des Paares zu diktieren; sie wird zum Drehbuch ihres Lebens. Die Mischung aus Realität, Fiktion und emotionalen Konfikten entwickelt sich zu einem gefährlichen Spiel um Liebe und Dominanz.

DER ZAUBERSPIEGEL - ein skandinavisches Trollmärchen von Carl Morten Amundsen
ab Dezember 2015
Zielgruppe: ab 6 Jahren
Regie & Einrichtung: Andreas Jendrusch

Die drei Brüder Per, Pål und Espen machen sich auf den Weg, das Herz der Prinzessin zu gewinnen. Diese ist so klug, frech und schlagfertig, dass noch kein Mann es geschafft hat, ihr die Sprache zu verschlagen. Per und Pål sind sich ihrer Sache jedoch ganz sicher, obwohl die Mutter ihnen aufgetragen hat, auf den Tagträumer Espen aufzupassen. Mit seiner verrückten Sammelleidenschaft und seinen Gesprächen mit Bäumen und Tieren hält dieser seine beiden großen Brüder nur auf. Am Königshof kommt jedoch alles anders, als aus gerechnet Espen mit seiner kuriosen Sammlung der Königstochter die Sprache verschlägt. Der König hat nun aber plötzlich Einwände gegen den zer zausten Taugenichts und fordert ihn auf, den legendären Zauberspiegel des Trollkönigs zum Palast zu bringen. Der verliebte Espen macht sich also auf die abenteuerlich Reise in die Welt der Trolle.

DIE ABENTEUER VON PETTERSSON UND FINDUS - nach Sven Nordqvist
ab Januar 2016
Zielgruppe: Familienproduktion, ab 4 Jahren
Regie: Andreas Jendrusch

Pettersson, ein alter, etwas schrulliger Mann, wohnt am Rande eines schwedischen Dorfes und verbringt den lieben langen Tag damit, in seinem Häuschen jede Menge ungewöhnlicher Apparate zu basteln. Eines Tages landet eine Schachtel mit der Aufschrift „Findus grüne Erbsen“ bei ihm, und heraus springt ein kleiner sprechender Kater. So bekommt Pettersson einen Mitbewohner und tauft ihn auf den Namen Findus. Von nun an vergehen Petterssons Tage wie im Fluge, denn die beiden neuen Freunde erleben gemeinsam unzählige Abenteuer.

BLITZI UND BLANK RÄUMEN AUF – das mobile Müllstück
auf Anfrage ab September 2014
Dauer: 40 Minuten;
Zielgruppe ab 5 Jahre bis zur 4.Klasse
Spiel: Birgit Heintel, Andreas Jendrusch

Die beiden Fuchsfreunde Pfiffi und Pfaff wollen Fußball spielen. Da die Waldlichtung, auf welcher die Beiden spielen wollen, total zugemüllt ist, muss erst einmal groß Reinegemacht werden. Da die Menge des Mülls viel zu viel und zu schwer ist, muss Pfiffi seinem begriffsstutzigem Freund die anstehende Arbeit im wahrsten Sinne schmackhaft machen. Es entsteht ein amüsantes und listiges Argumentieren und Erklären rund um den Müll, an dem nicht nur die Kleinen ihren Spaß haben.

!wiederaufname .15/.16
DIE GROSSE ERZÄHLUNG – Bruno Stori
verfügbar ab sofort
Premiere 01.12.2014 am Theater der Stadt Aalen
Dauer: 53 Minuten; mobile Produktion, Begleitmaterial, Nachgespräch;
Zielguppe: ab 6.Klasse
Regie: Tonio Kleinknecht
Spieler: Andreas Jendrusch

Rico, der Dummkopf, strahlend, verrückt und unberechenbar, erzählt seine Version der "Odyssee".
Durch Rico erfährt der Zuschauer nicht nur von Odysseus' Abenteuern, sondern auch, wie es einem geht, der auf sich allein gestellt seinen Weg nach Hause finden muss, dabei Ängste und Nöte durchlebt, aber auch immer wieder durch Einfallsreichtum aus ihnen herausfindet. Das Stück ist eine Hommage ans Erzählen. Es gibt den weltliterarischen Stoff dorthin zurück, wo er herkommt: in die mündliche Überlieferung.. Also auch eine Hommage ans Theater: Nur, was immer wieder neu erzählt wird, bleibt lebendig.

 
IMPRESSUM I DATENSCHUTZ I KONTAKT
Anmeldung